Sticky Frames and friends (at) COZI

Sticky Frames & friends @ COZI Comics & Zinefest Frankfurt
animierte Kurzfilme/ animated short films

Das Filmemacher*innen Kollektiv Sticky Frames zeigt ein ca. 60 minütiges Programm animierter Kurzfilme.

PINK CUTS PINK by Alma W. Bär
Hans the Squirrel by Florian Maubach
Frankfurterstr. 99a by Evgenia Gostrer
Nachtstück by Anne Breymann
Tracing Coyotes – a dog crosses my way by Theresa Grysczok & Eeva Ojanperä
dying in the garden by Christine Gensheimer
Life with Hermann H. Rott by Chintis Lundgren
Der Flug der Maube by Florian Maubach & Daniel v. Bothmer
in circles by Lina Walde
SPIRIT MOUNTAIN by Kiin.
In the distance by Florian Grolig
Lonely Riber by Daniel v. Bothmer
LUCKY by Kiin.
Coma – the sea by Florian Maubach & Nils Knoblich

about Sticky Frames:
Images that stick to one another, that diverge and converge. Images that stick to your memory like a piece of gum to your shoe.
But “sticky” means more than that: Stickiness can be tough and relentless, persevering and enduring. These adjectives describe the young animation artists of this collective. There are seven of them: Ines Christine Geißer, Kirsten Carina Geißer, Evgenia Gostrer, Theresa Grysczok, Florian Maubach, Lina Walde and Alma W.Bär.

The Sticky Frames artists affect Kassel, as a meeting point in the middle of Germany and a birthplace to ideas that reflect, recreate and touch their environment. The festival invitations and awards the artists received are many. Also the list of cities and countries, they went to, to expand their network and collect new stories, that should be told.

In their work they throw light and colors on situations that might seem trivial at first glance, but which will change your perspective about them – like the relation between a cat and a garbageman or the search for happiness out of the perspective of horses.

Wherever the Sticky Frames tour of short films stops, something starts moving, something gets off the ground. But the movement of their audiences is an interior one: They’ll be glued to their chairs.

www.stickyframes.de

studionaxos-reste-kueche

Restekochen und Live-Musik

Die Naxos-Küche kocht. Gemeinsam mit FOODSHARING FRANKFURT, einer Initiative zur Lebensmittelrettung, werden alle am Tag in Frankfurt eingesammelten Nahrungsmittel am Abend gemeinsam im Foyer der Naxoshalle zubereitet und an einer langen Tafel gegessen. Mit Live-Musik und Menü des Tages.

Eine Kooperation von studioNAXOS und FOODSHARING FRANKFURT.

Bild Otium

Otium-Lesung

Ich stand neulich im Hafen von Rotterdam und da sieht es ziemlich postmodern aus, so eine Mischung von alten Prachtgebäuden, funktionalem Hafenkram und avangardistischer Architektur. Und dann sehe ich die Möwen über‘m Wasser und wie die Sonne darauf glänzt und mir steigt der Salzgeruch in die Nase und ich hab‘ plötzlich so einen Gedanken, bei dem klar ist, dass er nicht stimmen kann, aber ich denke: Eigentlich hat sich nichts verändert. Dabei haben die den Hafen ausgebaggert und das Rotlichtviertel geschlossen und es ist nichts wie früher, rein gar nichts.

Ich glaube, es ist einfach so. Wenn man morgens heimfährt und die Sonne aufgeht, dann scheint so ein Licht auf den Imbissstand an der Baustelle, das alles unwiderstehlich macht. Es geht um dieses Licht. Im Theater, in der Literatur und in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Aber leider leuchtet da immer nur diese Neonscheiße.

Otium ist eine Zeitschrift für Literatur und Fotografie der Gegenwart und wird seit 2009 in wechselnder Besetzung von einem Redaktionskollektiv herausgegeben. In seinen performativen Lesungen arbeitet das Kollektiv an einer Öffnung der Lesesituation.

studionaxos-airy-afternoon

Airy Afternoon

AIRY AFTERNOON is time spent together in a way that feels a bit like unwrapping a present from a stranger – someone who doesn’t know you and you don’t know them either. It’s still a present though and we have prepared it for you, hoping it won’t disappoint. Admittedly some things in this are pretty blown up, everything will be a bit bigger than reasonable.

Concept, Performance: Romuald Krężel, Emmilou Rößling
Dramaturgical advice: Lea Kneisel
Artistic collaboration: Monica Duncan

Language: English

Eine studioNAXOS Produktion in Zusammenarbeit mit der Hessischen Theaterakademie.

naxos-lass-das-wunder-deiner-liebe-an-ihm-geschehen

Lass das Wunder Deiner Liebe an ihm geschehen

Über zehn Jahre notiert eine Frau täglich, wie der Stuhlgang ihres Ehemanns war. Weich oder hart, viel oder wenig, schwierig oder leicht. In schriftlichen Gebeten bittet sie Gott, ihrem Mann, der seit einem Unfall damit Probleme hat, guten Stuhlgang zu schenken.

Die Installation ist an allen Spielterminen von studioNAXOS in den beiden Toiletten der Naxoshalle frei zugänglich.

Konzept: Philipp Scholtysik | Tonregie: Jacob Bussmann | Sprecherin: Birgit Heuser* | Interaktionsgestaltung: Carlos Franke | Dramaturgische Beratung: Carmen Salinas

* Name geändert.

Gefördert wird das Projekt vom Kulturamt der Stadt Frankfurt und der Hessischen Theaterakademie.