How To Walk On Water


Sa, 16.07.2022
20:00 Uhr


Die Performance-Installation How To Walk On Water führt das Publikum durch eine virtuelle Landschaft. Ganz ohne uns zu bewegen können wir in ihr spazieren gehen, ihre Zwischenräume erkunden, unsere fragmentierten Gedanken schweben lassen. Solche Momente der Dualität erleben wir fast täglich, wenn wir zeitgleich in unseren Zimmern sitzen und durch die virtuellen Weiten des Internets wandern. Aber wie fühlt sich diese Gleichzeitigkeit an, wenn sie kollektiv in einem Theaterraum erlebt wird, zusammen mit anderen Menschen und Nicht-Menschen?

Angelockt von seinen unendlichen Möglichkeiten finden wir uns schnell in den von Algorithmen gesteuerten Echokammern des Internets wieder. Die Intimität, die wir hier vielleicht gesucht haben, wirft uns letztlich auf uns selbst zurück. Anders als der physische Raum, den wir bewohnen, den wir vermessen, berühren, riechen und schmecken können, zieht uns der Raum des Internets an, scrollt, streut, sammelt und manipuliert uns. Hier können wir alles finden. Aber was haben wir eigentlich gesucht?

KONZEPT/REGIE/BÜHNE: Irena Kukrić
DRAMATURGIE: Iva Brdar, Irena Kukrić
PROGRAMMIERUNG & ELEKTRONIK: Julian-Anthony Hespenheide
SOUND DESIGN: Chang Park
STIMME: Kate Chen
PRODUKTION: Nadine Becker
PROGRAMMIERUNG & ELEKTRONIK ASSISTENZ: Peter Buczkowski

How To Walk On Water basiert auf dem von wikiHow manuals inspirierten Stück ›Tomorrow Is (For Now) Always Here‹ von Iva Brdar, übersetzt von Ana Brdar. Aufführungsrechte Rowohlt Theater Verlag Hamburg.

Ein Gastspiel des NFT (Netzwerk Freier Theater).
Gefördert durch den Senator für Kultur Bremen und die Karin und Uwe Hollweg Stiftung.
Koproduktion: Schwankhalle

Eintritt: solidarisches Preissystem
Zutritt: Die bisherigen gesetzlichen Corona-Schutzmaßnahmen sind außer Kraft getreten. Wir empfehlen weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske und das Abstandhalten. Ein Teilbereich des Zuschauer*innenraums ist weiterhin im Schachbrett-Prinzip bestuhlt.

Karten reservieren