Antifaschistischer Stadtrundgang: Die Naxoshalle und der Frankfurter Osten


So, 27.09.2020
11:00 Uhr


Eine Veranstaltung im Rahmen der „Themenwoche gegen das Vergessen. Die Naxoshalle im Nationalsozialismus“.

Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus und postnazistische Kontinuitäten

Ein Blick auf NS-Geschichte – aber nicht historisierend. Zu Fuß erkunden wir Geschichte(n) der Verfolgung und des Widerstands während des Nationalsozialismus, lernen Orte und Biografien kennen. Im Fokus steht die Naxoshalle und ihre Nachbarschaft im weiteren Kontext Frankfurter Stadtgeschichte.

Von der AG Antifaschistischer Stadtrundgang des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Frankfurt am Main.

Dauer ca. 2 bis 2,5 Std.
Start und Abschluss: Naxoshalle
Kosten: Solidarisches Preissystem

Aufgrund der großen Nachfrage werden zwei Stadtrundgänge parallel angeboten.

Karten reservieren

Zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen werden bei der Reservierung Deine/Ihre persönlichen Kontaktdaten erhoben und einen Monat ab dem Veranstaltungstag aufgehoben. Die Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen geführt und nach Ablauf der Frist vernichtet. Gesetzliche Grundlage ist die Hessische Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020.

Bitte jede einzelne Karte extra reservieren, da wir von jedem*jeder einzelnen Besucher*in die persönlichen Kontaktdaten benötigen. Menschen, die in einem Haushalt leben, können die Karten zusammen reservieren. Bitte jedoch jeden einzelnen Namen im Kommentar-Feld angeben.

Vielen Dank für Dein/Ihr Verständnis!


Der Abend ist an diesem Termin leider ausreserviert. Die Warteliste für eventuell nicht abgeholte Karten öffnet in der Regel eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Nicht abgeholte Karten werden dann 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung wieder freigegeben.